WDM-Fast-Ethernet-Medienkonverter MC111CS

  • Arbeitet nach den Standards 802.3u 10/100Base-TX, 100Base-FX.
  • Link-Fault-Passthrough und Far-End-Fault minimieren rechtzeitig den Verlust, der durch einen Verbindungsfehler verursacht wird.
  • Benutzt WDM und sendet und empfängt Daten über eine einzige Faser.

Produktfunktionalitäten

Der MC111CS ist ein Medienkonverter, der dazu konzipiert ist, 100BASE-FX-Fasermedien in 100Base-TX-Kupfermedien oder umgekehrt zu konvertieren. Der MC111CS verwendet WDM und benötigt nur ein Glasfaserkabel, um Daten zu senden und zu empfangen, was Ihnen die Hälfte der Kosten für Kabel einspart. Der MC111CS wurde gemäß dem IEEE802.3u 10/100Base-TX-Standard und dem 100Base-FX-Standard ausgelegt und für den Einsatz mit Singlemode-Glasfaserkabel und dem SC-Stecker vorgesehen. Der MC111CS unterstützt die langwellige (LX) Laser-Spezifikation bei einer Weiterleitungsrate, die der vollen Bandbreite entspricht. Er funktioniert bei 1550nm beim Senden von Daten und bei 1310nm beim Empfangen von Daten. Das bedeutet, dass das andere Endgerät, welches mit dem MC111CS zusammenwirken soll, bei 1310nm beim Senden von Daten und bei 1550nm beim Empfangen von Daten funktionieren muss. Ein weiterer Medienkonverter von TP-LINK, der mit dem MC111CS zusammenwirken könnte, wäre beispielsweise der MC112CS.

Weitere Eigenschaften des Moduls sind: die Möglichkeit, das Gerät als selbstständiges Gerät (kein weiteres Gehäuse notwendig) oder mit dem 19-Zoll-Systemgehäuse von TP-LINK zu verwenden, Auto-MDI/MDIX für den Sende-Port, Autoabstimmung im Duplexmodus am Sende-Port und Status-LED an der Vorderseite. Der MC111CS sendet im Fibre-Optic-Long-Distance-Modus mithilfe eines Singlemode-Glasfaserkabels bis in eine Entfernung von 20km.

  • Autoabstimmung von 10/100Mbit/s und Auto-MDI/MDI-X am TX-Port.
  • Sieht die Switchkonfiguration für den Halbduplex/Vollduplex-Übertragungsmodus für den FX-Port vor.
  • Link-Fault-Passthrough und Far-End-Fault minimieren rechtzeitig den Verlust, der durch einen Verbindungsfehler verursacht wird.
  • Benutzt WDM und sendet und empfängt über eine einzige Faser.
  • Glasfaser-Übertragungsdistanz bis zu 20km.
  • Leicht zu sehende LED-Anzeigen zeigen den Status an, damit das Netzwerk einfach überwacht werden kann.
  • Externes Netzteil.
MEDIENKONVERTER UND MODULE
Standards und Protokolle IEEE802.3
IEEE802.3u
IEEE802.3x
Grundfunktionen WDM-Technik
Halb-/Vollduplex-Übertragungsmodus am FX-Port
Vollduplex-Flusskontrolle (IEEE802.3x)
Halbduplex-Flusskontrolle (Backpressure)
Linkfault-Passthrough und Farend-Fault minimieren rechtzeitig den Verlust, der durch ein Versagen des Links verursacht wird.
Vergrößert die Reichweite der Faser auf bis zu 20km
Ports 100M-SC/UPC-Port
100M-RJ45-Port (Auto-MDI/MDIX)
Wellenlänge Senden: 1310nm
Empfang: 1550nm
WDM beim Senden 1550nm
WDM beim Empfang 1310nm
Kabel für 10BASE-T UTP-Kabel der Kategorien 3, 4, 5 (maximal 100m)
EIA/TIA-568 100Ω STP (maximal 100m)
Kabel für 100BASE-T UTP-Kabel der Kategorien 5, 5e (maximal 100m)
EIA/TIA-568 100Ω STP (maximal 100m)
Kabel für 100BASE-FX Singlemode-Faser
LEDs PWR, FDX/Col, Link/Act, SPD
Abmessungen (B*T*H) 94,5mm*73mm*27mm
Spannungsversorgung Externer Spannungsadapter
Maximale Leistungsaufnahme 2,49W
Sicherheit und Emissionen FCC, CE
Umgebung Betriebstemperatur: 0°C..40°C
Lagertemperatur: -40°C..70°C
Betriebsfeuchtigkeit: 10%..90%, nicht-kondensierend
Lagerfeuchtigkeit: 5%..90%, nicht-kondensierend